Regional, klassisch und super lecker: Applepie für den Spätsommer

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zurück zu dem wöchentlichen BakeNight Blog.

Ich freue mich, dass ihr wieder den Weg zu uns gefunden habt. Das bedeutet, dass euch die Rezepte Spaß machen und ihr auch das Posting über Mehl interessant fandet, was mich doppelt freut.

Wie ist es euch diese Woche ergangen? Ich habe fleißig gebacken und einige neue Pies ausprobiert, denn ich liebe Pies. Vor allem, weil ich sie so schön dekorieren kann.

Im Gepäck habe ich für euch heute einen saftigen ApplepiePerfekt für das regnerische Wetter in der letzten Woche. Das versetzt mich ein wenig in Herbststimmung, und ich liebe den Herbst.

Nun zum Applepie-Rezept:

Applepie

Teig:
300 Gramm Dinkelvollkornmehl 
1 El Zucker
1 Tüte Vanillezucker
Prise Salz
175 Gramm Margarine oder Butter
6 El kaltes Wasser

Kneten und in 2 Kugeln teilen, dann 30 min kalt stellen.
 
Füllung:
500 Gramm Äpfel schälen und würfeln
1 bis 2 El brauner Zucker
1 El Zitrone frisch gepresst
1 El feine Speisestärke
1/2 Tl Zimt 
alles gut mischen

Teig ausrollen und in die Form legen. Rand leicht höher formen. Äpfel drauf legen und dann eigentlich ein klassisches Gitter mit dem Rest Teig machen. Oder eben so wie ich, nett verzieren. Euch sind da quasi keine Grenzen gesetzt. Tobt euch aus und macht euren ganz eigenen Pie daraus oder besucht doch mal einen unserer tollen Workshops. Vielleicht entdeckt ihr dort ja sogar etwas ganz Neues.

190 Grad 45 min backen, das hätte ich nun fast vergessen!

Bis bald ihr Lieben, wir sehen uns nächste Woche

Eure Annika

 

Dekoration vom Applepie

Schreibe einen Kommentar