Herbstliches Rezept: Kürbis-Laugenschnecken von Annika

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zurück.

Es ist wieder Mittwoch, das heißt, ich darf mich austoben und euch mit Rezepten versorgen.

Wie war eure Woche? Ich war am Sonntag wandern und es war richtig toll um den Akku wieder aufzuladen. Und ich habe eine BakeNight gebucht und bin schon ganz aufgeregt, es wird nämlich meine erste sein. Sie wird nämlich jetzt auch bei uns im Hamburger Raum angeboten. Was mache ich? Macarons :)

Nun aber zu eurem Rezept heute. Es wird herbstlich und gibt ein neues Kürbisrezept: Kürbis Laugenschnecken

 

Kürbis-Laugenschnecken

Zutaten:
1 Tüte Kaiser Natron aus dem Backregal 50 Gramm
1 Liter Wasser
Kürbiskerne

Teig:
300 Gramm Hokkaidokürbis in kleine Stücke schneiden und mit etwas Wasser weich kochen und zu Püree verarbeiten.
Ich schäle ihn vorher. Ich mag das einfach lieber.

1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Honig
100-150 ml lauwarmes Wasser mischen und Hefe darin auflösen 
500 Gramm Dinkelmehl 
30 Gramm Margarine oder Butter
1 TL Salz 

Mit dem Hefegemisch zu einem Teig kneten. Ist er zu trocken: etwas mehr Wasser, zu feucht: etwas mehr Mehl.

Ich lasse ihn zehn Minuten gehen und setze das Wasser auf, kocht es, kommt das Natron rein, Vorsicht! Es schäumt! 
Ofen auf 190 Grad vorheizen.

Aus dem Teig lange Rollen machen und zusammen rollen. In die Lauge legen und bis 10 zählen oder bis es hochkommt und auf ein Blech legen. Mit Kernen bestreuen und 20 Minuten in den Ofen.  

Das war es schon. Eine tolle Alternative zum klassischen Laugengebäck. Kann man auch sehr gut einfrieren. 

Bis bald!

Eure Annika

Schreibe einen Kommentar