Annikas Rezept des Monats: Vegan Carrot Cake

Zutaten für den Teig:
12 Esslöffel Kirchererbsensaft oder 8 Esslöffel Apfelmus (oder kombiniert z.B. 4 EL Apfelmus + 8 EL Kichererbsensaft)
300g brauner Zucker (Rohrohr)
300g Mehl
150ml geschmacksneutrales Pflanzenöl
3 große Karotten
optional: 2 Hand voll ganze Nüsse (zB Walnüsse)
1/2 Packung Backpulver
1/2 TL Natron
2 Packungen Vanillezucker
1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz
1-2 Teelöffel Zimt

Tipp: Karotten können ganz oder teilweise durch Zucchini ersetzt werden

Zutaten für die Creme:
100g Vegane Butter (Alsan)
100g Puderzucker (nach Geschmack auch weniger)
200g kalten veganen Frischkäse oder Quark
Bio Zitrusfrucht - Abrieb und etwas 2 EL Saft
nach Belieben: 1 Esslöffel Erdnussbutter / Honig / Ahornsirup

Für die abgebildete Dekoration:
3 frische oder getrocknete Feigen
1 Karotte
Hand voll ganze Walnüsse
frische Granatapfelkerne oder getrocknete Granatapfelkerne / Cranberries

Benötigte Utensilien:
Backofen
Kühlmöglichkeit
Springform ca. 28 cm + Backpapier oder Öl zum Fetten
2 Rührschüsseln
Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Schneebesen
Teigschaber oder großer Löffel
Feines Sieb
Messer, Löffel, Schneidebrett etc. sollten griffbereit sein

Backtemperatur: 180 Grad Ober- / Unterhitze (160 Grad Umluft)
Backzeit: ca. 30 - 40 Minuten
Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Zubereitung vom Teig:
- Ofen vorheizen
- Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten
- Karotten oder Zucchini fein reiben
- Nüsse grob hacken
- Mehl, Backpulver, Natron, Zimt, Lebkuchengewürz
- Kichererbsensaft in einer sauberen Schüssel aufschlagen (ähnlich wie Ei), ggf. Apfelmus zugeben oder nur Apfelmus in die Schüssel füllen
- Unter Rühren Zucker einrieseln lassen.
- Unter Rühren langsam Öl eingießen.
- Zuerst geriebene Karotten, dann zerkleinerte Nüsse mit dem Teigschaber kurz unterheben.
- Mehlmischung mit dem Teigschaber kurz unterheben, bis ein homogener Teig entsteht.
- Teig in die Springform füllen und auf mittlerer Schiene backen bis beim Stäbchentest kein Teig mehr kleben bleibt.

Zubereitung der Creme:
- Vegane Butter aufschlagen bis die Farbe fast weiß ist.
- Puderzucker sieben und mit der Butter gemeinsam nochmal aufschlagen.
- Frischkäse oder Quark mit dem Teigschaber gleichmäßig unterheben.
- Abrieb vollständig zugeben und Saft löffelweise mit dem Teigschaber unterrühren. Die Masse sollte dabei nicht zu weich werden - lieber etwas weniger Saft nehmen.
- Nach Geschmack kann noch ein weiterer Geschmack zugegeben werden (zB Erdnussbutter, Honig, etc.)
- Creme bis zur weiteren Verarbeitung kalt stellen.

Kuchen fertig stellen:
- Kuchen vollständig auskühlen lassen.
- Creme gleichmäßig darauf verstreichen.
- Nach Belieben dekorieren.
- Bis zum Verzehr kalt stellen.

Viel Spaß beim Backen wünscht dir Annika von BakeNight!

PS: Du willst mehr Tipps und Tricks vom Profi? Jetzt an unseren Live Online BakeNights teilnehmen und den Bäcker oder Konditor per Livestream direkt in deine Küche holen!  >>Zu den Workshops